Praxisanleiter für Lehrrettungsassistenten

Praxisanleiter sind für die Ausbildung angehender NotfallsanitäterInnen zuständig. Sie planen die praktischen Anteile der Ausbildung und übernehmen auch die Anleitung bei Rettungseinsätzen. Praxisanleiter sind außerdem die persönlichen Ansprechpartner der Auszubildenden. Somit gehört auch die Beratung bei auftretenden Lernschwierigkeiten, Konflikten und mit dem beruflichen Alltag verbundenen Belastungssituationen ebenso zu ihrer Tätigkeit.

Das Praxisanleitermodul II umfasst 80 Unterrichtseinheiten.

Die Termine sowie ein Internetformular für die Anmeldung finden Sie unten auf dieser Seite.

Inhalte

Die Weiterbildung zum Praxisanleiter vermittelt Ihnen im Abschlusslehrgang folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Rechtliche Grundlagen (besonders Ausbildungs-, Haftungs- und Strafrecht sowie NotSanG und APrV)
  • Beurteilen und Bewerten in Prüfungen
  • Differentielle- und Sozialpsychologie einschließlich Kommunikation

Die Weiterbildung "Praxisanleiter für RA und NotSan" wird an der AFN in Berlin berufsbegleitend angeboten. Die Präsenzzeiten beschränken sich auf zwei bis drei Tage am Stück. Innerhalb der Module werden sogenannte "Blended Learning"-Einheiten genutzt. Diese Einheiten erfordern keine Anwesenheit an der AFN in Berlin und ermöglichen eine flexible individuelle Zeiteinteilung.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme an dem Abschlusslehrgang der Weiterbildung zum Praxisanleiter ist der Nachweis einer Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten erforderlich.

Termine & Kosten

Termine

Die Termine für 2019 planen wir gerade.
Sobald diese feststehen, veröffentlichen wir diese hier.

Kosten

Die Kosten der Weiterbildung zum Praxisanleiter für Lehrrettungsassistentenbetragen 650,- Euro.