EPICSAVE: Virtual Reality für Notfallsanitäter

Seit März 2016 beteiligt sich die Akademie für Notfallmedizin als Projektpartner am  bundesweiten Forschungsprojekt EPICSAVE. EPICSAVE steht für „Enhanced ParamedIC Vocational Training with Serious Games And Virtual Environments”, auf Deutsch: Verbesserte Berufsausbildung für Notfallsanitäter  mit  Lernspielen und virtuellen Umgebungen.

Es ist ein neuartiger Trainingsansatz für die Ausbildung von Notfallsanitätern mit dem Ziel, seltene, lebensbedrohliche Notfälle wie z.B. den allergischen Schock bei Kindern, praktisch trainierbar zu machen. Er verknüpft Erlebnisse in virtuellen Welten mit der Motivation von Computerspielen sowohl technologisch als auch didaktisch.

An der AFN soll untersucht werden, wie solch ein Simulationstraining in den Lehrbetrieb integriert werden kann. Die Tests werden im Sommer 2017 und Sommer 2018 mit den Notfallsanitäterkursen stattfinden. Das Feedback der Azubis dient anschließend dazu, die Software zu verbessern und somit ein optimales Lernerlebnis und -ergebnis zu realisieren. Das Projekt läuft mindestens bis 2019.

Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der EU gefördert. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Unter www.epicsave.de gibt es alle Infos und die laufende Dokumentation des Projekts.